Saisonbeginn 2020 – Hochzeit mit sechseckigem Bogen

Über unsere erste Hochzeit 2020 haben wir uns sooo gefreut – das Wetter war herrlich, das Brautpaar hat bis über beide Ohren gestrahlt, und es hat sich gezeigt wie wunderschön auch eine kleine (Vor)Feier sein kann, zu der sich das Paar relativ spontan entschlossen hat. In diesem Fall wird übrigens dann im Herbst noch kirchlich nachgefeiert und wir freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen!! Der Brautpapa hatte als Überraschung eigens ein Sechseck aus Holz mit einer integrierten Bank selbst kreiert. Dieses bildete dann den Rahmen für die Trauung, für die sich das Brautpaar für das Podium bei den Linden entschieden hat. Und auch der Opa konnte via Computer und Konferenzschaltung die Trauung mitverfolgen (deshalb auch der Sonnenschirm, unter dem der Computer stand). Der Nachmittag wurde dann gemütlich und entspannt im Garten verbracht.

Nachdem ja gestern das Wetter noch ziemlich schlecht war, hatten wir vorsichtshalber auch die “Alte Schmiede” vorbereitet. Am Photo sieht man, dass man den Raum auch für 10 Personen so gut stellen kann, dass er gut gefüllt wirkt. (Wobei die “Agaperie” so effektvoll wird, dass man in Zukunft bei kleineren Hochzeiten auch diesen Raum für die standesamtliche Trauung in Erwägung ziehen könnte …. )