Trauung mit 30 Personen und spiegelverkehrtem Aufbau

Eine wunderschöne Eintagesfeier für 30 Personen (statt der ursprünglich im Mai geplanten 100) haben wir bei Traumwetter erlebt: Da die Trauung schon relativ früh angesetzt war (11.30 Uhr) und wir den Schatten am Vortag genau “vermessen” hatten, entschied sich das Brautpaar zur “umgedrehten” Aufstellung bei der Blutbuche, damit alle Gäste im Schatten sitzen konnten. Auch dies eine besonders schöne Variante mit Blick Richtung Schmiede. Für das Bankett, das diesmal in der “Alten Schmiede”stattfand,  entschieden sich die beiden für unsere Buffettische in Form einer langen Tafel in einer eleganten Kombination mit den Midikussen. Besonders schön auch die Idee mit dem Fototisch und Bildern von lieben Angehörigen. Am frühen Abend endete die Feier und wurde dann noch in einem Weinkeller fortgesetzt …..

PS: Bis jetzt hatten ja alle Paare, die uns treu geblieben sind, mit dem Wetter wirklich großes Glück …. In der Fotogalerie noch zur Info ein paar Fotos zu Plan B (mit einer Aufstellung zur standesamtlichen Trauung in der Agaperie). Diesen haben wir diesmal  nicht gebraucht und konnten die neuen Stühle daher gestern wieder in unseren Lagern verstauen …